MP's Classics - Oldtimer Community Treffpunkt Köln

Don't dream it - drive it!

Werkstätte für Aufbereitung, Pflege, Workshops und Hebebühnennutzung

Werkstätte

Wir differenzieren den Begriff "Werkstatt" von "Werkstätte". Wir betreiben keine Werkstatt. In unserer Werkstätte hingegen bieten wir folgende Diensteistungen rund um historische Fahrzeuge:

  • Beratung zu TÜV und H-Kennzeichen
  • Vermittlung anderer Werkstattleistungen wie z.B. Lackierung, Restaurationsarbeiten uvm. - wir haben ein großes Netzwerk, aus dem wir einige Spezialisten empfehlen können
  • Nutzung Hebebühne zur selbständigen Durchführung von Arbeiten am eigenen Fahrzeug (ab 15,-€/h inkl. 19% MwSt.)
  • Aufbereitungsarbeiten (Lack, Interieur, Details)

 

DIY - Academy

Eines unserer "Herzblutprojekte" ist die "Schrauberschule" für Anfänger und die, die ihr Auto doch ein bisschen besser kennenlernen möchten und selbst Hand anlegen möchten. Die DIY (Do-it-yourself) Academy!

Dafür haben wir Fachleute im Team, die die Grundlagen-Seminare leiten werden. Diese richten sich an mind. vier, max. acht Teilnehmer(Innen) pro Kurs, der i.d.R. vier Stunden (5 Unterrichtseinheiten (UEs) = Basic Class) bis acht Stunden (10 Unterrichtseinheiten (UEs) = Premium Class) dauert. Die Kurse finden zunächst samstags von 9-13 Uhr und von 14-18 Uhr statt (Zeitvorschläge und Terminwünsche sind jederzeit herzlich willkommen). Seminarort sind die Räumlichkeiten von MP's Classics in Köln-Lövenich. Die Theorie wird in unserem Gastraum stattfinden. Für die praktischen Teile steht unsere Werkstätte mit Hebebühne zur Verfügung. Wir werden "livehaftig" an einem sehr schönen Schulungs-Objekt arbeiten (s.u.).

Dies ist unsere aktuelle Kursinformation (Kursname, Kurszeiten, Kursinhalte und Kurstermine sowie deren Auslastung):

Kursname

Kurs-zeit

Kursbeschreibung

Trainer

20.01.18

27.01.18*

17.02.18

24.02.18

17.03.18


A1 - Grundlagen KFZ-Technik/KFZ-Mechanik

9-13 Uhr (5 UEs)

  • Aufbau und Lage aller wichtigen Fahrzeugkomponenten sowie deren Funktionsprinzip (z.B. Motor, Getriebe, Starter, Generator, Bremssystem, Achskomponenten,...).
  • Einfache Wartungs-, Prüf- und Pflegearbeiten (z.B. Ölwechsel, Schmierdienst, Reifenwechsel, Kontrolle der Betriebsflüssigkeiten, Prüfen der Zündeinstellung und des Radlagerspiels)
  • Selbsthilfe im Pannenfall
  • Verschiedene Demontage- und Montagearbeiten an unserem Ford F100 Panel Truck aus dem Jahr 1958.

Dirk Stückmann

  8  





  2  


A2 - Aufbaukurs KFZ-Technik/KFZ-Mechanik

14-18 Uhr (5 UEs)

  • Einstellarbeiten am Motor incl. Zündzeitpunkt, Schließwinkel, Ventilspiel,... incl. Praxisübungen an verschiedenen Motoren oder Fahrzeugen
  • Typische Inspektions- und Instandsetzungsarbeiten
  • Systematische Fehlersuche
  • Voraussetzungen an Deine Hobby-Werkstatt und Ausrüstung
  • Beurteilung der Fahrzeugsubstanz und Überlegungen zum Restaurierungsziel
  • Praktische Übungen zu verschiedenen Restaurierungstechniken an unserem 58er Ford F100 Panel Truck

Dirk Stückmann

  8  

 

  6  



  2  


B1 - Women only! (Grundlagen KFZ-Technik/KFZ-Mechanik)

9-13 Uhr (5 UEs)

Inhalte wie A1 (s.o.)

Dirk Stückmann


  4  





B2 - Women only! (Aufbaukurs KFZ-Technik/KFZ-Mechanik)

14-18 Uhr (5 UEs)

Inhalte wie A2 (s.o.)

Dirk Stückmann







C1 - Grundlagen Karosserie, Blechbearbeitung und Schweißen

9-13 Uhr (5 UEs)

Details folgen asap.

Hans Hemmersbach




  7  



C2 - Aufbaukurs Karosserie, Blechbearbeitung und Schweißen

14-18 Uhr (5 UEs)

Details folgen asap.

Hans Hemmersbach




  5  



D1 - Grundlagen KFZ-Elektrik

9-13 Uhr (5 UEs)

Dieser Kurs besteht nur aus einem Block. Sollte der Vormittagsblock mit mind. 4 Teilnehmern überbucht werden, wird der gleiche Kurs noch einmal am Nachmittag angeboten.

Rudi Groß



  2  




Gelb gekennzeichnete Termine haben die Mindestteilnehmerzahl noch nicht erreicht und können noch gebucht werden. Rot gekennzeichnete Termine sind mit max. Teilnehmerzahl ausgebucht. Grün gekennzeichnete Termine sind mit der angegebenen Teilnehmerzahl gebucht. Hier können noch Anmeldungen angenommen werden. Bei allen Anmeldungen gilt "first come - first serve". Bei terminlichen Problemen sind wir gerne behilflich bei der Suche nach Termintauschmöglichkeiten. Grundsätzlich gilt die Anmeldung mit der Teilnahmebestätigung unsererseits als verbindlich.

* = Nach aktuellem Stand der Buchungen wird es vormittags den ersten "Women Only" - Kurs geben. Nachmittags wird es aufgrund einer "Warteliste" bei den Herren zu einem gemischten Aufbaukurs kommen. Die Damen sind in den "normalen" Kurs nachmittags eingebucht, sofern sie die Teilnahme nicht ausdrücklich absagen.

Anmeldung und Preise

Die Anmeldung erfolgt formlos per Email, über unser Kontaktseite oder persönlich bei uns in Lövenich. Du kannst Dich jederzeit (mit oder ohne Terminwunsch) anmelden. Wir senden Dir dann eine Teilnahmebestätigung zu, auf der alle weiteren Details vermerkt sind.

Alle Kursblöcke (außer C1/C2) kosten 75,-€ pro Person. C1 und C2 (Karosserie, Blechbearbeitung und Schweißen) kosten 150,-€ pro Person, da der Materialaufwand höher und die Teilnehmerzahl auf 4 statt 8 Personen beschränkt ist (diese Einschränkung gilt nicht für die ersten Teilnehmer, da diese sich bereits zu den alten, günstigeren Konditionen für den Karosseriekurs angemeldet hatten - dafür werden hier aber bis zu 8 Personen teilnehmen statt später dann nur noch 4 Personen). Wir stellen Kaffee und Wasser während der Kurse. Wer den Intensivkurs (Vormittag UND Nachmittag) gebucht hat, den laden wir auf ein gemeinsames Lunch bei uns ein.

MPHier seht Ihr unsere Werkstätte, in der das praktische Training stattfindet.


Voraussetzungen / Kleidung

Bei unseren Schrauberkursen macht man sich i.d.R. dreckig (wenn man möchte). Entsprechende Kleidung ist zu berücksichtigen. Wer Schrauber-Handschuhe hat, bitte mitbringen. Sicherheitsschuhe bieten optimalen Schutz. Mindestens wird aber festes Schuhwerk dringend empfohlen. Ansonsten wechseln wir mehrfach zwischen beheiztem Innenraum und tw. offener Werkstätte, d.h. zwischendurch wird es bei der aktuellen Wetterlage richtig kalt! - Bitte nach "Zwiebelprinzip" kleiden, um auf die Temperaturunterschiede angemessen reagieren zu können.

Weitere Themen/Kurse werden sein (teilweise Vorschläge von Euch, dafür liegen allerdings aktuell noch nicht ausreichend Anfragen vor):

  • Eigen-Import (F1): Grundlagen zu Suche, Ablauf, Kosten und rechtlichen Bestimmungen
  • Smart Repair (E1): Do's and Don't's!
  • Cabriolet-Spezial (Gestänge, Stoffpflege, Restauration) - evtl. auch im Rahmen eines Interieur-Grundlagenkurses.
  • Öl (G1) - Welches Öl wofür? Synthetisches Öl vs. mineralisches Öl. Viskositäten. Intervalle.

Du hast einen Kurs-Vorschlag? Na bitte! Sende uns Dein Thema und wir prüfen die Umsetzbarkeit hinsichtlich Relevanz und geeigneten Seminarleitern. Kommt dadurch ein neuer Kurs zustande, ist Deine Teilnahme kostenlos!


Ford Panel Truck Bj. 1958Das ist unser erstes Schulungs-Objekt - ein Ford F100 Panel Truck aus dem Jahre 1958!


Das sind Eure Trainer der DIY-Academy von MP's Classics - durch und durch "Petrolheads", wenn ich das sagen darf!:









 

    Rudi Gross

Rudi ist Ingenieur der 'Allg. Elektrotechnik' und hat sich schon früh für Autos interessiert: "Ich habe mir als Kind von meinem Vater den Motorraum seines VW 'Brezel'-Käfers erklären lassen. Später habe ich dann meine eigenen Mopeds, Motorräder und Autos auseinander und wieder funktionstüchtig zusammengebaut. Hierbei wurde mir auch klar wie wichtig die elektrischen Komponenten eines Fahrzeugs sind."

Beruflich hat Rudi 27 Jahre bei einem großen Kölner Fahrzeughersteller in der Elektrik Entwicklung gearbeitet und u.a. Kollegen in Qualitäts-Methoden trainiert.

"Heute gebe ich gerne meine Erfahrungen mit Fahrzeugen ohne Bord-Computer in MP's Classics DIY-Academy weiter. ;) Hier werde ich zunächst den Kurs "Grundlagen Fahrzeugelektrik" leiten, worauf ich mich schon sehr freue!"


    Dirk Stückmann

Baujahr 1966, Staatlich gepr. Techniker KFZ-Technik. Schrauber aus Leidenschaft. 

Seit dem zwölften Lebensjahr war klar, alte Technik wird fester Bestandteil seines Lebens. Ersten Schraubereien an Vaters Seite folgte nach dem Abitur eine Ausbildung zum KFZ Mechaniker (in einem Oldtimer-Betrieb - wo sonst?) und die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker. Nach einigen Jahren in der Automobilindustrie arbeitet Dirk seit 2017 als  freiberuflicher Berater im Bereich Antriebstechnik und führt u.a. Produktschulungen durch. Hier liegen ihm die Technik-Seminare im Young- und Oldtimerbereich besonders am Herzen. 

Der eigene Fuhrpark spiegelt das breite Interesse an Technik vergangener Epochen wider und reicht vom Vorkriegsfahrzeug bis zu den Helden der 90er. Dirk möchte seine mehr als 30-jährige Erfahrung nun in MP's Classics DIY-Academy mit Euch teilen. Er entwirft zur Zeit und leitet dann später den Kurs "Grundlagen zur Restauration in Eigenregie", der aufgrund der Komplexität des Themas sicher einige Ableger haben wird.


    Hans Hemmersbach

Das Auto an sich und die Karosserie insbesondere begleitete Hans durch seine berufliche Karriere. Er kennt das Thema Blech aus vielen Jahren Erfahrung in Vertragswerkstätten, wo er u.a. seine Expertise einbrachte und die Profis vor Ort z.B. überhaupt erst zum verzinnen gebracht hat. Im Karosseriebau hat er vor gut 20 Jahren seinen Meister abgelegt. 

Gute Arbeit abzuliefern lag und liegt ihm am Herzen. Für gute Ausbildung hat er sich seit je her eingesetzt. So war er auch zeitweise als freier Mitarbeiter bei der Handwerkskammer zu Köln als Ausbilder und Prüfer tätig. 

Einzig der Ruhestand ist nicht so wirklich seins. ;) Darum haben wir die gute Gelegenheit, in unseren Kursen an seiner Erfahrung teilzuhaben. Hans verantwortet unsere Kurse aus dem Bereich Schweißen und Blechbearbeitung. In den Fortgeschrittenen-Kursen wird er Euch auch in die oben bereits angesprochene Kunst des Verzinnens einführen. Da werden wir mit unserem 58er Panel Truck noch einiges zu sehen bekommen!


    Markus Pliquett

Baujahr 1970, Dipl.-Kfm., MBA, Familienvater, Auto-Enthusiast und Oldtimer-"Leidensgenosse" mit einem deutschen und einem amerikanischen Klassiker. 

Auch bei ihm wurde das "Auto-Gen" schon in der Kindheit ausgeprägt. Dennoch schlug er zunächst die kaufmännische Karriere ein und gründete früh eine Marketing-Agentur, die 14 Jahre lang Kunden von A wie Audi bis X wie Xerox diente. Durch einen langjährigen Auftrag von Coca-Cola als Sponsor in der DTM gab's weiter viele Benzingespräche im Fahrerlager. Nach einem Arbeits- und Studien-Aufenthalt in Charlotte, North Carolina, ging es noch einmal 10 Jahre durch die deutsche Konzern-Schule beim Weltmarktführer im Airline Catering. Viele Auto-Reisen und einen Ausflug in die Hochschullehre später mündete alles in der Gründung von MP's Classics - dem Oldtimer Community Treffpunkt in Köln. Im Rahmen der DIY-Academy möchte er Euch sein Wissen rund um den Import des eigenen Fahrzeugs aus den USA im Kurs "Eigen-Import: Grundlagen zu Suche, Ablauf, Kosten und rechtlichen Bestimmungen" vermitteln, wenn ihr das Abenteuer selbst angehen möchtet.

Ihr habt selbst wertvolle Erfahrungen gesammelt in einem Oldtimer-/Restaurations-Fachgebiet und habt Lust, diese mit Anfängern zu teilen? Ihr möchtet an einem Kurs teilnehmen oder diesen vielleicht verschenken? Dann meldet Euch bitte so schnell wie möglich bei MP's Classics (einfach hier clicken)! ;)

Wichtige Mitteilung!

Durch die anstehenden Baumaßnahmen kann es zu Einschränkungen in der Kommunikation und bei den Öffnungszeiten kommen. Einlagerungskunden rufen bitte die bekannte Bereitschaftsnummer an. Der Betrieb läuft weiter. 

Wir bitten schon im Vorfeld, evtl. Unannehmlichkeiten durch die Bauphase zu entschuldigen! 

Weitere Infos

Du hast Dein Anliegen nicht gefunden? Anfragen sind jederzeit willkommen! Z.B. mit unserem Kontaktformular oder jederzeit direkt unter unserer Email info (at) mpsclassics.com!

 

Im Webshop

"Frisch" eingetroffen aus USA: 1967er Mustang Coupé 

Literatur, Werkzeug, Teile, Merchandise

MP's Classics Craft Beer, Restaurations-Handbücher, Shop Manuals, Assembly Manuals! Klicke auf das Bild, um zum Webshop zu gelangen!

Kundenfahrzeuge

Hier stehen Eure Fahrzeuge zum Verkauf. Wie z.B. dieser 1974er Chevy El Camino (18.000,-€):

oder dieser "Kuba-Oldie", ein 49er Chevy Styleline DeLuxe (made in Switzerland!!! und schon seit den 80ern "ne kölsche Jung"! - VB 11.500,-€):

Like us on Facebook!