MP's Classics - Oldtimer Community Treffpunkt Köln

Don't dream it - drive it!

Rückspiegel

Hier könnt Ihr ein bisschen in der Vergangenheit stöbern!

1967 Ford Mustang Coupé (von Privat) - VERKAUFT!

 

Ein perfektes Einstiegsauto zum günstigen Preis - ein Mustang HT (Hardtop) aus dem Jahre 1967. In wunderschönem "Springtime Yellow" präsentiert sich dieses Pony mit schwarzer Innenausstattung in respektablem, wenn auch nicht perfektem Zustand. Der Import-Preis (verzollt, US-Title, Standort: MP's Classics, Köln-Lövenich) für diesen 67er Ford Mustang als Projektfahrzeug liegt bei 9.500,- (von privat). Der Wert steigt analog zu den investierten Kosten. Wenn er noch bleibt, werden wir z.B. die Umrüstung auf deutsche StvZO vornehmen und ihn danach mit TÜV und H-Kennzeichen ausstatten inkl. der dafür notwendigen Arbeiten. Wer das lieber selbst machen möchte, kann vorher zu diesem Einstiegspreis zuschlagen! Schaut einfach in den Webshop. Dort gibt es weitere Details.

Die technischen Daten:

  • 6 Zylinder Reihenmotor mit 3,3L Hubraum, Benziner, 120 PS
  • C4 Automatikgetriebe
  • gelesene Meilen: 61.494
  • Motor läuft, Getriebe schaltet gut durch

1967 Mercury Cougar (von Privat) - VERKAUFT!


Die Fakten:

  • Mercury Cougar Coupé in weiß, Erstauslieferung in Kalifornien am 19.12.1967 - der "große Bruder" des Ford Mustang, mit dem er sich viele Bauteile unten, innen und außen teilt. Unser Geheimtipp!! (siehe "Kennst Du den schon?")
  • 289ci V8 4V - Motor, C-4 Select Shift Automatikgetriebe, km lt. Tacho: 90.649 (Meilen)
  • Parchment Standard Bucket Seats / Saddle Appointments, Air-Condition (aktuell außer Funktion), Mittelkonsole mit Rolladenfach (Abdeckung fehlt), Power Disc Brakes, power steering, wheel covers, tinted windshield, electric clock, AM radio (Antenne ausser Funktion, auf Wunsch verfügbar gg. Aufpreis)
  • Marti Deluxe Report vorhanden, Original Bedienungsanleitung Repro, TÜV Datenblatt (alles gg. Aufpreis ca. 300,-€)
  • Originalfarbe war "Fawn", ein Lichtgrau/Beige
  • "Hide-Away" Scheinwerfer: US sealed beams (müssen für die deutsche Zulassung auf H4 Scheinwerfer geändert werden), die Unterdruck-Anlage scheint defekt zu sein (bei Bedarf liegt ein komplettes Conversion-Kit bereit zur Umrüstung von Unterdruck-Anlage auf elektrische Betätigung, was deutlich weniger anfällig ist, ca. 750,-€) - d.h. im Klartext: die Scheinwerfer funktionieren, müssen aber meistens manuell aufgeklappt werden.
  • Die sequentiellen Blinker (!) funktionieren einwandfrei.
  • Die Lackierung des Armaturenbretts sollte erneuert werden bzw. auf Wunsch Austausch, altersbedingter Crack zwischen den Rundinstrumenten.
  • Das Blech kann als verhältnismäßig solide bezeichnet werden. Der Magnettest an den typischen Schwachpunkten (Radläufe, Quarterpanels) fällt positiv aus, was ein Zeichen für wenig bis kein Spachtel ist. Das ist extrem selten bei diesen Ponycars wie auch dem Mustang mit einem Alter von knapp 50 Jahren. Ein paar typische Stellen im Kofferraum (insbesondere der Wasserablauf rechts) sollten überarbeitet werden. Ebenso das Bodenblech links. Die Lackierung ist relativ neu.
  • Der Rahmen ist aufgrund seiner kalifornischen Erstheimat vergleichsweise solide. Nach Aussage des Verkäufers ein "daily driver". Unserer Meinung nach ein exzellenter Kandidat für eine frame-off- oder rolling restoration, in dessen Rahmen Bremsen, Dichtungen und Verschleißteile geprüft und ggf. überarbeitet/ausgetauscht werden sollten.